__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"bc85c":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"bc85c":{"val":"rgb(19, 52, 115)","hsl":{"h":219,"s":0.7164,"l":0.2627,"a":1}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"bc85c":{"val":"rgb(57, 163, 209)","hsl":{"h":198,"s":0.62,"l":0.52,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

Schrothkur im Adler

Aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte

Die Schrothkur begeistert und verführt zum Glücklichsein! Das Naturheilverfahren aktiviert die Selbstheilungs- und Abwehrkräfte Ihres Körpers. Das Wohlbefinden wird gestärkt und die Leistungsfähigkeit gefördert. Nach dem Motto "gsund bleibe" sinkt das Gewicht und die Fitness steigt. So bringt sich der Körper wieder selbst ins Gleichgewicht und versprüht pure Lebensfreude!

Auf dem Prinzip des Heilfastens aufgebaut trägt die Schrothkur zur Regeneration des Körpers bei. Dass ganz nebenbei die Kilos purzeln, ist ein äußerst angenehmer Neben- und nicht Primäreffekt der Kur. Da sie die Grundregulation des Körpers normalisiert, kann sich der Körper in den meisten Fällen wieder selbst helfen. Damit ist die Schrothkur ideal zur Prävention und perfekt, um sich einfach nur Gutes zu tun. Entschleunigung, Stressbewältigung und eine innere Reinigung bringen Sie wieder in Balance. Regelmäßige körperliche Aktivität, Entspannung und basenreiche Ernährung - so wirkt die Schrothkur lange nach.

Die vier Säulen der Schrothkur

Das Naturheilverfahren nach Johann Schroth wirkt mit seinen vier Säulen: Diät, Reinigende Wickel, Trink- und Trockentage, Ruhe und Bewegung. Sie alle greifen ineinander und bringen Sie wieder in Balance. Lassen Sie sich mit der Schrothkur zum Glücklichsein verführen!

Schroth'sche Diät

Die Schroth'sche Ernährung ist das Herzstück der Schrothkur. Sie basiert auf den Jahrtausende alten Prinzipien des Heilfastens. Sie bekommen eine kalorienreduzierte, überwiegend basische Kost ohne tierisches Eiweiß und Fett, die nahezu salzfrei ist. 

Täglich werden dabei 1000 kcal zugeführt. Unser Küchenchef lässt die Diät allerdings alles andere als langweilig erscheinen. Mit köstlichen und abwechslungsreichen Gerichten werden Sie während der Schoth'schen Diät rund um verwöhnt. Mit saisonalem und regionalem Obst und Gemüse servieren Ihnen nur das Beste! Dabei achten wir außerdem auf die Nachhaltigkeit.

Reinigende Wickel

Während der Schrothkur beginnt Ihr Tag sehr früh: Um 4 Uhr werden sie von uns mit einem heißen Kräutertee geweckt. Danach wird der schlafwarme Körper in ein feuchtkaltes Leintuch gewickelt und mit trockenen warmen Decken und bis zu drei Wärmflaschen "gepackt". Nach wenigen Minuten wird es in der Packung wohlig warm. Der Körper reagiert in den etwa zwei Stunden in der Packung mit Heilfieber und schwemmt die Stoffwechselrückstände regelrecht aus. Das Schönste an der Schroth’schen Packung ist allerdings die Nachruhe: Nach dem Auspacken entschweben Sie in einen traumhaften Schlaf.

Trink & Trockentage

Mit der Abwechslung zwischen Trink- und Trockentagen wird der Entgiftungsprozess angekurbelt. Die Trinkmenge legt der Kurarzt individuell fest. Er achtet dabei auf einen deutlichen Unterschied der täglichen Trinkmenge. Daraus resultiert eine Art natürlicher Gewebsdrainage als weiterer Impuls für die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Neben Mineralwasser, Tee und Säften darf an den "Trinktagen" auch trockener Kurwein in moderaten Mengen getrunken werden. Wenn der Kurarzt nichts anderes verordnet, erhalten Männer davon bis zu 1/2 Liter, Frauen bis zu 1/4 Liter. Der Wein wirkt - wie inzwischen wissenschaftlich erwiesen - in moderaten Mengen gesundheitsfördernd. Er ist jedoch nicht zwingend vorgeschrieben - die Laune steigt bei der Schrothkur auch ganz ohne Wein.

Ruhe & Bewegung

Im Zusammenklang mit der verordneten Trinkmenge unterstützt der Wechsel von Ruhe und Bewegung den Stressabbau, regt den Stoffwechsel an und sorgt für weiteren Fettabbau. 

Ob geruhsame oder moderat sportliche Bewegung - das milde Reizklima in den Höhenlagen zwischen 800 und 1.800 Metern wirkt an sich schon heilsam auf den gesamten Organismus, insbesondere auf Atemwege, Haut, Rheuma sowie bei Herz- und Gefäßkrankheiten. An Trinktagen trifft man sich zum Wandern und Golfen und anderen körperlichen Aktivitäten. Trockentage sind grundsätzlich Ruhetage.
An den Ruhetagen sind Entspannungstechniken, Massagen oder Spaziergänge angesagt. Das aktiviert den Parasympatikus und sorgt für die nötige Regeneration. Oder man legt sich lesend in die Sonne und genießt Alpenluft und Alpenpanorama.

Jetzt Ihr Schrothkur Angebot im Hotel Adler anfragen:

Fragen und Antworten rund um die Schrothkur

Kann ich die Schrothkur auch zu Hause durchführen?

Nein, die genaue Durchführung der Kur verlangt speziell ausgebildete Mitarbeiter, beispielsweise für die Packungen oder die Diät. Zudem sollte die ärztliche Versorgung gewährleistet sein (Kurarzt), um den bestmöglichen gesundheitlichen Erfolg zu erzielen.

Soll ich vor einer Schrothkur zu einem Arzt gehen?

Ja, das ist empfehlenswert, um zu sehen, ob man die Kur in der üblichen oder einer abgewandelten Form (etwa ohne Alkohol) durchführen sollte. Mitgebrachte Befunde (Laboruntersuchungen etc.) sind hilfreich und erleichtern die Zusammenstellung eines individuellen Kurplans. Während der Kur an sich besteht Arztpflicht, sprich ohne Betreuung von einem anerkannten Kurarzt vor Ort darf die Schrothkur nicht durchgeführt werden.

Wie oft sollte ich die Kur machen?

Auch hier kommt es auf den Gesundheitszustand des Einzelnen an. Bei Vorliegen von Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ II, Fettstoffwechselstörung und Übergewicht ist eine jährliche Wiederholung sicherlich sinnvoll. Grundsätzlich ist es zu empfehlen seinen Körper einmal im Jahr gründlich zu entgiften.

Warum Trockentage, wenn die Empfehlung 2 L am Tag sind?

An den Trockentagen wird ein unspezifischer Reiz gesetzt, um die Ordnungs- und Selbstheilungskräfte im Organismus zu wecken. Die Gewebsdrainage und damit die Ausscheidung von Stoffwechselschlacken und körperfremder Substanzen wird gefördert. Der Kurarzt bestimmt ob Sie den Trockentag durchführen können oder ob SIe vermehrt Flüssigkeit zu sich nehmen müssen.

Kann ich statt der reinigenden Wickel in die Sauna?

Bei der Sauna reagiert der Körper auf die von außen zugeführte Wärme. Dies geschieht in wesentlich kürzerer Zeit und mit deutlich höheren Temperaturen. In der Packung wird die Wärme aktiv vom Körper selbst gebildet und bleibt für einen längeren Zeitraum erhalten. Die Packung ist also wesentlich effektiver als die Sauna.

Darf ich während der Kur Kaffee trinken?

Kaffee zählt zu den Genussgiften, auf die während der Kur ganz bewusst verzichtet werden sollte. Bei Problemen wegen eines zu niedrigen Blutdrucks hat sich Schwarztee mit einem Kaffeelöffel Honig bestens bewährt.

Kann der Eiweissmangel während der Kur ein Problem darstellen?

Während der Schrothkur erhält der Körper lediglich ca. 15 g pflanzliches Eiweiß. Der normale Bedarf liegt bei ca. 50 bis 70 g Eiweiß pro Tag. Ein durchschnittlicher Eiweißverlust von ca. 35 g pro Tag über den begrenzten Zeitraum einer Schrothkur ist für den Organismus völlig ungefährlich.

Kann ich das Vitamin A in der Karotte aufnehen obwohl ich kein Fett bekomme?

Fettlösliche Vitamine wie Vitamine A, D, E und K können im Rahmen der Schrothkur nicht ausreichend aufgenommen werden, da kein Fett verabreicht wird. Dies ist für die begrenzte Dauer der Kur jedoch mit keinerlei Nachteilen verbunden, da der Körper über ausreichende Reserven verfügt.

Buchen
Anfrage
Tisch
Anrufen